24.12.2019 Kurrendeblasen begeistert Unterensingen

Kurrende: 35 Bläser in zwei Gruppen durch einen Ort

Jedes Jahr an Heiligabend spielt der Posaunenchor Weihnachtslieder im ganzen Ort. Um genau zu sein geschieht dies nicht am Abend, sondern startet das sogenannte Kurrendeblasen schon vormittags um 11.45 Uhr. Seit ein paar Jahren ist das Daheim der Treffpunkt für alle Bläserinnen und Bläser des Posaunenchors. In der großen Gruppe klingen die ersten Lieder direkt im Hof des Pflegeheims und läuten den Heiligabend und Weihnachten ein. Nach diesen ersten Liedern teilt sich der Chor dann in zwei kleinere Chöre und los gehts durch den Ort.

Mehrere Stunden zu Fuß durch den Ort

Die beiden kleineren Chöre haben dann eine große Aufgabe, denn möglichst ganz Unterensingen soll es mitbekommen: Weihnachten steht vor der Türe, das Fest naht. Also wird an verschiedenen Kreuzungen gespielt, dabei tragen der Wind und die Spielrichtung dazu bei, dass die Klänge tatsächlich in de Haushalten ankommen. Fenster gehen auf, Menschen treten vor die Türe und singen manchmal auch mit. Es sind schöne Begegnungen und gute Gespräche, die die Spielpausen füllen.

Abschluss am Unterensinger Rathaus

Schließlich vereinigen sich beide Chöre wieder und spielen ein „Best of“ aus dem eigens zusammengestellten roten „Weihnachtsordner“ direkt vor dem Rathaus. Und ganz gleich, ob es schneit (das war schon lange her), frühlingshafte Temperaturen zu offenen Jacken führen oder kalter Regen die Finger klamm werden lässt: Kurrendeblasen findet statt – unabhängig von den Bedingungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.