20.12.2017 Jungscharweihnacht und Winterspiele

Erst Olympia, natürlich Winterspiele und dann der Nikolaus – so lief die Jungscharweihnacht kurz vor den Ferien ab. Natürlich gab es auch Gebäck und leckeren Kinderpunsch, den sich die Sportlerinnen und Sportler redlich verdient hatten. Doch fangen wir von vorne an:

Winterspiele nicht mehr fern

Bei uns in Unterensingen war Olympia schon vor den Feiertagen. Im Ort verteilt waren verschiedene Stationen aufgebaut, die die Gruppen absolvieren mussten. Musste an einer Station noch so schnell als möglich eine komplette Winterausrüstung angezogen werden, so war es an der anderen schon das Synchronskifahren. Aber auch Randsportarten der Winterspiele wie Curling hatten ihre Plattform und kamen zu verdienter Aufmerksamkeit. Ein Highlight ist natürlich Eishockey. Doch ganz so kalt war es nicht. Und so musste der Puck dann eben doch über den Asphalt gleiten. Nach über einer Stunde waren unsere Athletinnen und Athleten von den Strapazen erschöpft und lauerten gespannt auf die Siegerehrung.

Highlight in rot

Doch das Highlight kam dann ganz in rot – der Nikolaus. Er hatte genügend Geschenke dabei und hatte damit auch die Sympathien ganz auf seiner Seite. Begleitet von Posaunenklängen verteilte er fleißig kleine Geschenke an die lauernden Kinder. Er vermisste seine geliebten Geschichten, Gedichte und Lieder und kratzte sich verlegen am Bart, denn er hatte mehr erwartet. Leider hatte er seinen Knecht Ruprecht zuhause gelassen und konnte so schwer mit der Rute drohen. Gemeinsam mit den Bläserinnen und Bläsern vom Posaunenchor kamen dann die Kehlen doch in Stimmung und das O du fröhliche hallte durch den Ort. Frohe Weihnachten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.