20.07.2018 Stocherkahnfahrt in Tübingen

Kurz vor den Ferien trotzten elf Jugendliche dem regnerischen Wetter und machten sich auf den Weg nach Tübingen zu einer Stocherkahnfahrt. Pünktlich zum Ablegemanöver war die Regenschauer verzogen und alle machten es sich auf dem Stocherkahn gemütlich. Das Schaukeln und die Ruhe auf dem Neckar sorgten für eine erholsame Entschleunigung aus dem Alltag. Die Leiter hatten an alles gedacht und so konnte es sich jeder bei Blätterteigtaschen, Heidelbeermuffins und Getränken gut gehen lassen. An dieser Stelle muss das Malzbierbrot gesondert erwähnt werden, das uns allen noch lange in Erinnerung bleiben wird. Nachdem der Stocherer Mike den Kahn um die Neckarinsel in den weniger befahrenen Flussabschnitt gesteuert hatte, durften nun abenteuerlustige Teilnehmer den Stocherkahn selbst steuern. Nach den ersten Versuchen, den Kahn auf Kurs zu halten, wurde dann auch richtig losgestochert. Dank sehr kompetenten Jugendlichen wurde die Fahrt reibungslos ohne Uferkontakt fortgesetzt.

Der Abend mit altbekannten Clublern und neuen Konfirmanden war ein voller Erfolg und die Vorfreude auf die folgenden Aktivitäten im restlichen Jahr steigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.