12.01.2019 Fünf Voraussetzungen für eine erfolgreiche Christbaumsammlung

Eine Christbaumsammlung gibt es in vielen Dörfern und Städten. Meistens finden sie am Samstag nach dem Erscheinungsfest (im Volksmund auch „Heilige 3 Könige) statt. Geholt werden sie von CVJMs, Feuerwehr oder anderen Vereinen und Institutionen. Der größte Vorteil: Die Staus auf den Grünsammelplätzen halten sich in Grenzen und niemand muss das Auto nach dem Transport aussaugen. Doch nicht jede Christbaumsammlung läuft gleich. Wir haben für euch fünf Voraussetzungen für eine erfolgreiche Christbaumsammlung zusammengestellt.

1. Das Team

Nur wenn alle Helferinnen und Helfer hoch motiviert sind, kann der Tag erfolgreich verlaufen. Wir waren 50 bis in den Zehenspitzen motivierte Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Denn sie sammeln die Bäume, laden sie auf und kassieren das Geld. Wichtig ist, alle bei Laune zu halten. Am besten gelingt das, wenn die Süßigkeiten, die es oft zum Baum dazu gibt, in regelmäßigen Abständen verteilt werden. Und wenn klar ist, für was denn eigentlich gesammelt wird. In unserem Fall für die jährliche Jungscharfreizeit – und die motiviert definitiv.

2. Die Fahrer

Damit der Tag unfallfrei verläuft, sämtliche Engpässe, Sackgassen und Seitenstraßen sicher abgefahren werden, braucht man die richtigen Fahrer. Und Fahrerinnen. Dazu gehört auch das flinke Manövrieren auf dem Grünsammelplatz. Wir haben die geballte Traktorerfahrung vereint. Die Sammler sind in besten Händen

3. Das Essen

Denn wer viel arbeitet hat viel Hunger. So viel, dass es dieses Jahr doch tatsächlich ausgerechnet Köchin und Koch nicht wirklich etwas von den leckeren Linsen gereicht hat. Und in der Tat: unsere Spätzle sind komplett selbst gemacht. Das Essen ist ein Highlight nach dem gemeinsamen Sammeln.

4. Die Vorbereitung

In unserem Fall fragen wir die Fahrer und das Küchenteam frühzeitig. Zusätzlich teilen wir die Gebiete klar zu und die Fahrer kennen sie auswendig. Die Teilnehmer unserer Gruppen werden mehrfach eingeladen.  Im gesamten Ort verteilen wir Werbung, so dass auch allen bewusst ist, dass wir zum Sammeln kommen. Uns hilft, dass wir jahrelange Erfahrung haben.

5. Die Christbaumspenderinnen und –spender

Denn ohne Christbäume auch keine Christbaumsammlung. Wir freuen uns, dass jährlich so viele Bäume auf die Straße gelegt werden. Wir freuen uns auch, dass wir auf dem Weg durch den Ort verpflegt werden. Denn bei Regen tut warmer Punsch einfach gut! Und dass wir auch Spenden ohne Christbaum bekommen. Vielen Dank dafür.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.