01.07.2020 Wir fangen wieder an: herzliche Einladung zur Jungschar

Das solltest du wissen: Jungschar macht Spaß und verbindet

Jungschar: Damit verbinden Dritt- bis Siebtklässler viele ungezwungene,  abwechslungsreiche Stunden voller Spaß, Freude, Bewegung und spannenden Spielen. Einmal pro Woche 1,5 Stunden zusammen mit Freundinnen und Freunden, coolen Leiterinnen und Leitern. Und plötzlich von heute auf morgen konnte die Jungschar nicht mehr stattfinden. Ursache war das Coronavirus und die dadurch ausgelöste Krankheit COVID-19. Nicht nur Schulunterricht, sondern auch liebgewonnene Hobbies fielen aus.  Das Coronavirus hat vieles verändert und alles was wir in der Jugendarbeit gewohnt waren vorerst in Frage gestellt.

Das Rätsel ist: Was tun in Zeiten des Lockdowns?

Was sich anfangs wie längere Ferien anfühlte, fühlte sich schon bald an, wie etwas das einem Stück für Stück mehr fehlt. Denn neben dem Unterricht, gab es ja keine Jungschar, keinen Posaunenchor, keinen Jungscharsport und auch kein Jugendvolleyball. Nicht nur Jungschärler, sondern auch die Leiterinnen und Leiter hatten mehr und mehr den Wunsch, etwas gegen die fehlenden Gruppenstunden zu tun. So fand dann die erste virtuelle Jugendgruppenleitersitzung statt.

Ein spannendes Corona-Programm muss her

Damit der Weg ins Gemeinehaus nicht in Vergessenheit gerät, sollte dort auch eine dieser berühmten Steinschlangen mit schönen Sprüchen und bunt bemalten Steinen entstehen. An Pfingsten kam dann das erste größere Programm mit der Coronaschnitzeljagd. Sie schickte die Teilnehmer durch Unterensingen und an vielen Stationen vom Holzsteg bis in die Hanglagen lösten sie knifflige Rätsel und schwierige Aufgaben. Die Lösung schickten sie an die Organisatoren und die Gewinner bekamen einen leckeren Preis. Das Spiel erlaubte die Einhaltung aller Abstand- und Kontaktregeln. Langsam wie eine Schnecke, die aus ihrem Schneckenhaus kriecht und sich vortastet. Doch die Situation verbesserte mit jeden Lockerungsmaßnahmen.

Schön gestalteter Stein in der Steinschlange

Die Zeit nach Corona wird kommen

Doch eigentlich wollen wir alle eines: endlich soll wieder Jungschar stattfinden können. Und jetzt ist es soweit. Nach Monaten der Warterei und des aufmerksamen Lesens der schrittweisen Lockerungen entschlossen wir uns, wieder zu starten. Nicht wie vorher. Vielmehr starten wir mit einem „open-air“ Konzept. Für die Wochen vor den Sommerferien haben wir uns ein abwechslungsreiches Outdoorprogramm überlegt. Geländespiele und Schnitzeljagd finden in Kleingruppen statt, hier fällt es uns besonders leicht, die Regeln einzuhalten. Überdimensionale Spiele, die wir von drinnen kennen, erlauben uns auch, Abstand zu wahren.

Was fehlt zu einem vollendeten Tag?

Und jetzt, ab 1. Juli, ist es endlich soweit. Die Lockerungen erlauben uns, unser Programm wieder aufzunehmen. Das zählt jetzt. Und wir zählen auf euch. Schaut doch einfach wieder vorbei und bringt am besten noch Freunde und Freundinnen mit. Wir freuen uns auf euch. In unserem Wochenplan findest du schnell deine Gruppe und die Uhrzeiten. Und wenn dich interessiert, was wir so machen, dann lohnt sich ein Besuch auf dieser Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.