11.04.2020 Aktion #Balkonsingen zu Zeiten von COVID-19

Eine Botschaft und ein starkes Zeichen in Zeiten der Corona-Pandemie und den COVID-19 Erkrankungen.

Das abendliche „Der Mond ist aufgegangen“ ist ein Weg zur Gemeinschaft in Zeiten von COVID-19 Erkrankungen trotz aller sinnvollen Distanz- und Verhaltensregelungen. Bei den Bläserinnen und Bläsern des Posaunenchors müsste es wohl eher #Balkonspielen sein. Nahezu täglich treffen sich ein paar wenige Bläser mit dem nötigen Sicherheitsabstand. Die einen spielen vom Balkon, die Anghörigen einer Familie stehen zusammen – ansonsten alle mindestens mit 2 Meter Abstand zueinander. Aus den vier Strophen von der Mond ist aufgegangen sind in der Zwischenzeit ein paar Lieder mehr geworden. Bekannte Abendlieder aus dem Choralbuch und den Posaunenklängen wie „Weißt du wieviel Sternlein“, „Abend wird es wieder“, „der Tag mein Gott ist nun vergangen“ und „Nun ruhen alle Wälder sorgen fast für ein kleines Abendkonzert.

Willkommen an jedem Ort

Die Orte, an denen die Bläserinnen un Bläser spielen, wechseln ständig. Koordiniert wird die Aktion in der WhatsApp-Gruppe „Die Mondbläser“. Egal wo gespielt wird, Menschen öffnen Fenster und Türen und tauschen freundliche Worte aus. Bei allem was wir nahezu täglich sehen, sehen wir, wie sehr alle Unterensinger bemüht sind, Regeln und Richtlinien einzuhalten. Das macht Hoffnung und stimmt zuversichtlich.

Aufruf der ELK

Die ELK ruft zum Balkonsingen auf und stellt auch Liedtexte bereit. Viele Menschen folgen bereits und singen oder musizieren von den Balkonen. Manche alleine als Solisten, andere als „Familienband“. Und wieder andere machen es wie der Posaunenchor zu verabreden sich in kleinsten Gruppen. Seit der Zeitumstellung werden noch weitere Lieder empfohlen: „Bewahre uns Gott“ und „He’s got the whole world“. Der Text zu der Mond ist aufgegangen wird bereitgestellt – ebenso mehrstimmige Sätze.

Auch das evangelische Jugendwerk ist dabei

Auch das ejw hat eine Übersicht über die laufenden Aktionen zum Balkonsingen. Insbesondere planen die Bläserinnen und Bläser der Posaunenarbeit eine schöne Überraschung für Ostern. Am Ostersonntag werden (zumindest in Unterensingen) an einigen Stellen ein paar verstreute Bläser stehen und Osterchoräle zum Besten geben. Also Fenster auf und Ohren auf: Christ erstanden – er ist wahrhaftig auferstanden. Frohe Ostern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.