23.02.2018 Strike, Spare, Split und Gutterbälle beim Bowling Club 2.0-Abend

An diesem Club 2.0-Abend stand Bowling in Plochingen auf dem Programm. Bereits auf der Hinfahrt wurde spekuliert, wer wohl der Favorit des Abends sein könnte.

Erst mal einspielen und dann beim Bowling abräumen

Zunächst mussten sich erst einmal alle einspielen. Während die meisten sich kontinuierlich verbesserten, bowlten manche konsequent in die Rinne, auch Gutter genannt. Doch der erste Spare ließ nicht lange auf sich warten und ab und zu gelang ebenfalls ein Strike. Alle hatten großen Spaß und feuerten sich gegenseitig an. Da nur fünf Spieler mitgekommen waren, konnten sogar weitere zehn Durchgänge (Frames) gebowlt werden. Dabei gab es eine Überraschung: Diejenige, die im Vorfeld damit gerechnet hatte zu verlieren, punktete, führte schnell das Feld an und nach kurzer Zeit hatte sie einen ordentlichen Punktevorsprung. Es folgten Spares und Strikes und jeder staunte nicht schlecht.

Auf der Rückfahrt wurde sich dann noch im Satzbeenden und in der Lautmalerei geübt, was den lustigen und spaßvollen Abend abrundete.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.